• Die richtige Tankkarte für den Urlaub

    von  • 5. September 2012 • Allgemein • 0 Kommentare

    Der Urlaub mit dem Auto ist mittlerweile ein teures Vergnügen geworden. Mehr eine längere Reise plant muss durchaus mit hohen Benzon-Kosten rechnen. Um nicht große Mengen Bargeld mitführen zu müssen bieten sich Kreditkarten oder Tankkarten an.

    Während Kreditkarten meist mit Kosten verbunden sind stellen Tankkarten eine preiswerte Alternative dar. Zumindest wenn diese nur zum Tanken dienen sollen. Innerhalb von Deutschland kann man sich relativ frei zwischen verschiedenen Tankstellen entscheiden, weil verschiedene Unternehmen über ein gut ausgebautes Tankstellen-Netz verfügen. Wenn der Urlaub über die deutschen grenzen hinaus geht muss man sich informieren, welche Gesellschaft in Frage kommt.

    Eine Möglichkeit stellt Aral dar. Aral ist in Deutschland weit verbreitet und auch im europäischen Ausland gut vertreten. Besonders kleinere Unternehmen haben im Ausland eine schlechte Abdeckung.
    Neben dem Komfort, des bargeldlosen Zahlens, hat man mit der sogenannten Aral CardPlus weitere Vorteile. Sammler von Payback Punkten müssen beispielsweise nicht zusätzlich ihre Payback-Karte vorlagen.

    Tankkarten sind meist an Fahrzeuge und/oder Personen gebunden. Die Karte zu verleihen ist daher häufig nicht ohne weiteres möglich. Auch der Umfang der Leistungen, welche über die Karte bezogen werden können unterscheiden sich teilweise.
    Bei Aral können die Karten für Deutschland oder für Europa ausgestellt werden. Falls man bereits Besitzer einer solchen Karte ist und einen Urlaub im europäischen Ausland plant, sollte man prüfen, dass die Karte für die Nutzung freigeschaltet ist.

    Ebenso können die Karten für bestimmte Produkte zugelassen sein. In der niedrigsten Leistungsstufe ist oft nur Tanken möglich. In den höhreren Varianten kommen je nach gewählter Stufe weitere Produkte hinzu. So ist es mit der höchsten Sufe meistens möglich alle Produkte einer Tankstelle mit der Tankkarte zu bezahlen. Das der Einkauf in einer Tankstelle nicht immer preiswert ist sollte dabei jedem klar sein. Für einen Notfall am Wochenende ist man mit einer solchen Leistungsstufe aber vorbereitet.

    Tankkarten kennen die meisten nur von Firmenfahrzeugen aber der Nutzen für privat Personen ist durchaus auch vorhanden, besonders für welche, die auf eine Kreditkarte verzichten möchten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.