• Mit Autogas sparen und umrüsten!

    von  • 2. Februar 2012 • Autogas - LPG • 0 Kommentare

    Definition was ist Autogas, auf Autogas umrüsten und weitere Aspekte zu diesem Thema.

    Bei Autogas handelt es sich um Flüssiggas, welches in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Autogas ist auch als LPG oder GPL bekannt. Die ersten Motoren, die auf Autogas umgerüstet wurden, fuhren bereits in den Siebzigern. Besonders in den Niederlanden und in Italien war es bereits früh stark verbreitet.
    Autogas ist bei der Förderung von Erdöl eigentlich nur ein Abfallprodukt, welches häufig noch direkt bei der Förderung verbrannt wird. Eine Aufbereitung und der Transport ist wirtschaftlich oft nicht sinnvoll. Dennoch ist Autogas preiswerter als Benzin und im Vergleich dazu auch umweltschonender! Ein Nachteil von Autogas ist der Mehrverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Treibstoffen und oft eine geringere Reichweite.
    Die Kosten für eine Umrüstung liegen je nach Typ 2000 und 3000 Euro, dies ist aber stark von dem Hersteller und den Werkstattkosten abhängig.

    Autogas ist billiger als Benzin und Diesel, da die Steuern wesentlich geringer sind. Diese sind bis einschließlich 2018 festgelegt und werden erst dann erhöht aber auch dann ist der Preis für den Liter Autogas vermutlich noch deutlich unter dem von Benzin.
    Ein weiterer interessanter Punkt, welcher in Verbindung mit Autogas angesprochen wird ist die Motorleistung. Dazu findet man viele unterschiedliche Aussagen und diese kann man nicht einfach zusammenfassen. Es besteht die Möglichkeit, dass die Motorleistung nach der Umrüstung leicht erhöht ist, sie kann aber auch geringer ausfallen. Ausschlaggebend ist dafür die Technik des Motors (Turbolader oder Kompressor Motor, etc.). Unter der Rubrik Details finden sich die verschiedenen Themenbereiche, auf welche dort ausführlicher eingegangen wird!
    Definition Autogas, Autogas umrüsten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.